Praxis

Behandlung

Krankheiten

Entlohnung

Vita

Links

Termine

Impressum

 

 

 

TENS (Transkutane elektrische Nerven-Stimulation)

Über Elektroden werden die elektrischen Impulse mittels einem leitenden Gel durch das Fell auf die Haut gebracht. Die Elektroden werden dabei in der Nähe der schmerzenden Stellen platziert. Der Reiz ist nicht schmerzhaft. Er lässt sich mit einem Kribbeln vergleichen.

Ziel dieser Therapie ist es, der Schmerzleitung dienende Nervenbahnen zu beeinflussen, sodass die Schmerzweiterleitung zum Gehirn verringert oder verhindert wird. Die Schmerzschwelle soll durch die TENS heraufgesetzt werden.

Die Wirkung lässt sich zusammensetzen aus:

  • der Aktivierung der körpereigenen Hemmmechanismen für die Schmerzfasern im Rückenmark
  • Anregung der absteigenden, hemmenden Nervenbahnen
  • Endorphinfreisetzung

Die Durchblutung des Gewebes wird gefördert, Nerven stimuliert und die Muskulatur gelockert/ bei Bedarf auch angeregt.

Die Reizstromtherapie hat sich bei chronischen Beschwerden, Bandscheibenproblemen sowie einhergehende Muskelatrophien und schwer zu behandelnden Patienten bewährt.





Tierphysiotherapiepraxis Pfotenreha@gmx.de / Handy 0162 82 45 933